Eindrücke vom achten Tag der offenen Gärten in Groß Kreutz

Neben der Staudengärtnerei Perenna (www.perenna.de) habe auch ich in diesem Jahr wieder meinen Garten für Interessierte am letzten Maiwochenende geöffnet. Gern teile ich einige Eindrücke mit Ihnen.
Sie können mich jederzeit auch außerhalb des „Offenen Gartens“ nach Absprache besuchen. Schön, dass Sie dabei waren.

Ihre Jeannette Rösler

Advertisements

Tag der offenen Gärten mit Gartenkeramik 2018

Bereits zum achten mal in Folge öffne ich am letzten Maiwochenende meinen Garten für Besucher aus nah- und fern.

So freue ich mich, auch Sie dieses Jahr wieder in meinem „Garten mit Waldcharakter“ begrüßen zu dürfen. Neben Kaffee- und Kuchen an einem schattigen Plätzchen können Sie sich von der Gartenkeramik der norddeutschen Künstlerin Katrin Becker inspirieren lassen, die jedes Jahr viele Begeisterte Käufer findet.

Der „Tag der offenen Gärten“ wird vom Verein Urania e.V. aus Potsdam in der Region Berlin-Brandenburg veranstaltet. So kann man mit einem einmaligen Eintritt von nur 3,-€ an dem Wochenende eine sehr schöne Tour durch Berlin / Brandenburg planen und beispielsweise nach einer Gartenbesichtigung bei Kaffee & Kuchen pausieren. Insgesamt kommen etwa 300 Garten-Interessierte Menschen an diesem Wochenende nach Groß Kreutz.

„Offene Gärten“gibt es übrigens mittlerweile seit beinahe dreißig Jahren in Deutschland.

Der nächste offene Garten wird in Groß Kreutz erst wieder nächstes Jahr zur Frühjahrs/Sommerblüte sein.

26. und 27. Mai 2018, 10 – 18 Uhr, Brandenburger Str. 4, 14550 Groß Kreutz (Havel)

Mein Garten ist barrierefrei.

Bilder und Informationen gibt es auf meiner Website https://gartenroesler.wordpress.com

Jeannette Rösler

Eindrücke vom 7. Tag der offenen Gärten…

Auch in diesem Jahr durfte ich wieder über 200 Gäste in meinem Garten begrüßen. An dieser Stelle danke ich unter anderem auch dem Kulturförderverein Groß Kreutz für die großzügige Kuchenspende und den vielen Helfern. Auch für die Kunstwerke der Deko-Keramikerin Katrin Becker aus Grabenitz haben sich viele Besucher begeistern können.
Schön, dass Sie alle da waren – und mich vielleicht auch mal wieder besuchen.

Herzliche Grüße,
Ihre J. Rösler

Bilder: M. Rösler

Offener Garten am 20. und 21. Mai 2017 mit Gartenkeramik

Ich lade Sie herzlich zum Tag der Offenen Gärten am 20./21. Mai – Wochenende ein.

„[…] in frühlingshafter Blütenpracht öffnen am 20. und 21. Mai 2017 wieder ausgewählte private Gärten in Berlin und Brandenburg ihre Pforten für alle Freunde attraktiver Gartengestaltung.“ (http://www.urania-potsdam.de/texte/seite.php?id=99245)

Mit dabei wird in diesem Jahr die Keramikwerstatt bzw. die norddeutsche Künstlerin Katrin Becker sein. Sie können Skulpturen und Figuren auch käuflich erwerben.

Herzlich Willkommen. Kontaktieren Sie mich gerne für Ihre Fragen!

Weitere Gärten finden Sie unter:

http://www.offene-gaerten-berlin-umland.de/garten.html

Tag der offenen Gärten

Auch dieses Jahr konnte ich beinahe 300 Besucher in meinem Garten begrüßen. Schön, dass Sie dabei gewesen sind! Besonders freue ich mich immer über die passende Beteiligung der Künstlerin Katrin Becker aus Grabenitz, die mit ihren vielfältigen Deko-Ideen für jeden Garten und Balkon etwas parat hat.

https://www.facebook.com/Deko.Keramik/?fref=ts

Natürlich wäre diese Veranstaltung ohne die vielen HelferInnen nicht möglich gewesen, die mich hier immer sehr gut und vielfältig unterstützen. Danke!

Gerne können Sie mich auch das ganze Jahr über besuchen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.

Bis bald!

„Frau Doktor“ lädt in ihr Domizil

Hausärztin Jeanne-Annette Rösler lädt am Tag der offenen Gärten in ihr Domizil in Groß Kreutz ein. Der Garten existiert seit 1887, ist als mehr als einhundert Jahre alt. Die 73-jährige Medizinerin ist bekannt im Dorf. Hunderte Patienten vertrauen ihrer „Frau Doktor“, der Frau mit dem grünen Daumen. […]

 

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Frau-Doktor-laedt-in-ihr-Domizil

Offener Garten am 04. und 05. Juni 2016 mit Gartenkeramik

Ich lade Sie herzlich zum Tag der Offenen Gärten am 04./05. Juni – Wochenende ein.

„[…] in frühlingshafter Blütenpracht öffnen am 4. und 5. Juni 2016 wieder ausgewählte private Gärten in Berlin und Brandenburg ihre Pforten für alle Freunde attraktiver Gartengestaltung.“ (http://www.urania-potsdam.de/texte/seite.php?id=99245)

Mit dabei wird in diesem Jahr die Keramikwerstatt bzw. die norddeutsche Künstlerin Katrin Becker sein. Sie können Skulpturen und Figuren auch käuflich erwerben.

Herzlich Willkommen. Kontaktieren Sie mich gerne für Ihre Fragen!

Weitere Gärten finden Sie unter:
http://www.offene-gaerten-berlin-umland.de/garten.html

Wassergüsse in Groß Kreutz

Wassergüsse in Groß Kreutz

Groß Kreutz (MZV) (geh) Sie beugen Krankheiten vor und erholen Körper, Geist und Seele. Kneipp-Gästehäuser und Kneipp-Gesundheitshöfe erfüllen die Kriterien für eine optimale Erholung im Urlaub. Im gesamten Land Brandenburg gibt es nur vier Häuser die die strengen Auflagen des Kneipp-Bund e.V erfüllen. Die Pension „Kräuterscheune“ in Groß Kreutz gehört seit kurzem dazu. Kerstin Mallok-Gerwien, eine diplomierte Sozialpädagogin, und ihr Mann Jörg, gelernter Krankenpfleger, haben in der Dorfaue auf fast 5000 Quadratmetern ein Kleinod für sanften Tourismus geschaffen. Im Mai 2004 kauften die Berliner das Grundstück im Dorf an der Bundesstraße 1. Sie haben das alte Wohnhaus saniert und dann aus der über 100 Jahre alten Scheune die Pension „Kräuterscheune“ entstehen lassen. Seit langem standen in der Praxis von Kerstin Mallok-Gerwien Kurse für Stressbewältigung Stressprävention, Entspannungskurse und Raucherentwöhnung auf dem Programm. Mit dem Gütesiegel des Kneippschen Gesundheitskonzepts am vergangenen Wochenende, überreicht von Gudrun Beckmann Vorsitzende des Kneipp-Landesverbandes Berlin-Brandenburg, haben sie den Wohlfühlfaktor für einen Urlaub in ihrer Pension „Kräuterscheune“ komplettiert. „Hier wurde das Gesundheitskonzept von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897) mit seiner entsprechenden Ausstattung theoretisch und praktisch in den Alltag integriert. Die Voraussetzungen für eine Einbeziehung dieser Regeln in das eigene Leben sind in der „Kräuterscheune“ gegeben, “ betonte Gudrun Beckmann. Gern vermittelt die Sozialpädagogin ihren Gästen nun die Kneippsche Lehre vom gesunden und natürlichen Leben mit einfachen, pflanzlichen Mitteln. Sie erklärt Zusammenhänge und gibt Tipps für eine gezielte Förderung der eigenen Gesundheit. Dabei steht der vorbeugende Charakter im Vordergrund. Das beginnt bei der Einrichtung der Wohnungen mit großzügigem Einsatz von Holz, sowie bei der Ausstattung. So stehen in allen Wohnungen Kneipp-Gießhandstücke in den Duschen zur Verfügung. Neben dem Wasserbecken gehört noch ein duftender Kneipp-Kräutergarten zu der Anlage. Hier hat der Besucher die Gelegenheit, sich die vielen verschiedenen Kräuter und Arzneipflanzen-Arten nicht nur anzusehen, sondern auch zu erschnuppern und zu erfahren welche Kräuter zur Linderung seiner Beschwerden geeignet sind. Eine Liegewiese, Streichelzoo und der Hofladen vervollständigen den Kneippschen Urlaub inAm 13.06 im Rahmen der Brandenburger Landpartie findet ein Trödelmarkt auf dem Gelände der „Kräuterscheune“ statt. Mehr Infos dazu und zum Kneippschen Urlaub unter www.kraeuterscheune-gross-kreutz.de

Quelle: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1391733